Die Heimatortsgemeinschaft Tschakowa

Der Bildungsprozess der Tschakowaer Heimatortgemeinschaft begann 1947 und wurde in den siebziger Jahren abgeschlossen. Die ersten Treffen der Tschakowaer fanden im Rahmen der Heimattage der Banater Schwaben in Rosenheim, Donauwörth, Schwäbisch Gmünd, Homburg/Sahr, Nürnberg und schliesslich Ulm statt. Am 17.Juni 1970 wurde in Homburg/Sahr die Heimatortsgemeinschaft Tschakowa gegründet. Erster Vorsitzender war Josef Merschdorf, der bis 1978 die "Tschakowaer Treffen" parallel zum Heimattag organisierte. 1979 trat Josef Merschdorf den Vorsitz an Wilhelm Josef Merschdorf ab, blieb aber weiterhin Ehrenvorsitzender der HOG Tschakowa. Durch die Familienzusammenführung wuchs die Zahl der Tschakowaer in Deutschland stetig an, die Anschriftenlisten wurden immer umfangreicher, die Notwendigkeit der intensiven Aussprache bezüglich der Eingliederung immer akuter. Deshalb beschloss der Vorstand der Heimatortsgemeinschaft zusätzlich zu den Heimattagen in Ulm, Ortstreffen in Augsburg zu organisieren. Die Heimattreffen fanden bisher immer in Augsburg statt: am 11.-12. Oktober 1986, 23.-24. September 1989, 25. September 1993, 23.-24. September 1995, 20.-21. September 1997, 18.-19. September 1999, 15.September 2001, 13. September 2003, 10. September 2005, 15. September 2007, 26. September 2009,1. Oktober 2011, 21. September 2013 und 19. September 2015. Zu einigen Heimattreffen erschien eine Festschrift, die an die Teilnehmer verteilt wurde.

Anlässlich unseres Treffens im September 2013 fanden Neuwahlen des Vorstandes der HOG Tschakowa statt. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Hannes Degel 08141-33381 johann.degel@t-online.de
Stellv.-Vorsitzender Eduard Kernweiss 02242-80148  hog@tschakowa.de
Kassenwart Gerdi Brunn-Muschong 089-8002700 Gertrud.Muschong@t-online.de
Schriftführerin Elfriede Kato 07821-51975 werner.kato@t-online.de
Beisitzende Edeltraud Süß 07244-608432 suess-stutensee@t-online.de
Beisitzender Konrad Quitter 07821-53238 c.quitter@t-online.de
Beisitzender Josef Lang 0721-408887  eliott.67@web.de

Die Heimatortsgemeinschaft will durch ihre großen Treffen in Augsburg, durch die Mitteilungen in der "Banater Post" und nicht zuletzt auf diesem Wege die Bindungen aus der alten Dorfgemeinschaft pflegen und behilflich sein, die Anfangsschwierigkeiten, die fast jeder von uns hatte oder immer noch hat, zu überwinden. Sie unterstützte viele der in Tschakowa verbliebenen Angehörigen und Familien, hat beachtliche Geldspenden für den Erhalt der katholischen Kirche und die Pflege des Friedhofs geleistet. Seit einigen Jahren hat die Spendenbereitschaft leider erheblich abgenommen. Wir bitten zu bedenken, dass Tschakowa unsere Hilfe braucht. Ist es nicht trotz der vergangenen Jahre und einer von Fall zu Fall mehr oder weniger vollzogenen Integration in die neue Gesellschaft, immer noch "unsere Kirche", in der wir getauft und getraut wurden, "unser Friedhof", auf dem unsere Angehörigen ruhen und vielleicht auch "unser Altenheim", in dem die "..... - Tante" und "..... - Neni", gepflegt werden?

Einer der Höhepunkte der bisherigen Aktivitäten der HOG Tschakowa ist die Herausgabe des 1997 erschienen Buches "Tschakowa - Marktgemeinde im Banat - Monographie und Heimatbuch" (siehe dazu die Seite Heimatbuch). Geplant ist noch ein "Bildband Tschakowa". Das "Familienbuch der katholischen Kirchengemeinde Tschakowa 1724 -1997" ist in 2014 erschienen.

Die Herausgabe dieser Bände sowie die Veranstaltung der "Tschakowaer Treffen" im 2-Jahres-Rythmus ist mit erheblichen Kosten verbunden. Die HOG Tschakowa wird ausschliesslich durch Spenden finanziert. Um die bevorstehenden Vorhaben erfolgreich zu verwirklichen, bitten wir auch weiterhin um Ihre Unterstützung.

 

Bankverbindung der HOG Tschakowa:
IBAN: DE58700530700001138064

BIC: BYLADEM1FFB